Got7 Nutrition – Core Bar II

Es ist schon eine Weile her, dass die ersten sechs Geschmacksrichtungen vom Core Bar >hier< vorgestellt worden und trotz gefolgter Reviews anderer Riegel und privater Bekanntschaften ist es beim Got7 Nutrition Riegel geblieben, der die Fitness gerechte Geschmacksorgie für zwischendurch sichert.
Ein Review für die im Herbst 2016 neu erschienenen Sorten:

  • White Chocolate-Kokos &
  • Peanut Butter-Caramel

ist demnach ein Muss!


Verpackung & Design

p_20161023_123023.jpg

Das typisch moderne Design mit dem gefestigten Got7 Wiedererkennungswert. Die auffällig einprägenden Farben und je nach Geschmacksrichtung die entsprechend appetitanregende Abbildung. Alle gewohnten Angaben gut leserlich in doppelter Sprachausführung – Gefällt!


Inhaltsstoffe

Eine Erläuterung der identischen Inhaltsstoffe-Basis ist im vergangenen Review in ausführlicher Form zu finden. In einem Statement: Gute Milcheiweißquellen, nach herrschender Meinung unbedenkliche Zucker-Austauschstoffe und das für Low-Carb Riegel bekannte VitaFiber.

Neu bei White Chocolate-Coconut:

  • Weiße Schokoladen Splitter (Zucker, Kakaobutter, Vollmilchpulver, Sonnenblumenlecithin)
  • Kokosflocken

Und beim Peanut-Butter-Caramel:

  • Mandeln
  • Karamellflakes (karamellisierter Zucker, karamelisierter Glucosesirup, karamelisierte Butter, karamellisierte Sahne)
  • Karamell

Zwar keine typischen #bloßkeinezusätzlichenKalorienZutaten, aber geschmacksgebend und deutlich lieber als die umstrittenen Soja-Flakes.


Nährwerte

Da auch diese beiden Kandidaten hinsichtlich der Nährwerte nicht nennenswert von den anderen 6 Geschmacksrichtungen abweichen –> erstes Review.

Die gewohnten 20 Gramm Eiweiß bei kaum vollständig verwertbaren Kohlenhydraten und moderaten 3 Gramm Fett pro Riegel können weiterhin ruhigen Gewissens genascht werden.


Optik, Konsistenz & Geschmack

Kommen wir zu dem Abschnitt, wo die meisten Leser sowieso direkt hinscrollen… 🙂

White Chocolate-Kokos

p_20161024_160047.jpg

Vollkommen – ohne Schokolade. Stimmt zwar nicht ganz, aber geschmacklich passt der alte Werbeslogan der weißen Praline ziemlich gut. Optisch sehen die Core Bars bekannter maßen nicht sonderbar spektakulär aus, aber bei dem Geschmack ist das wahrlich Nebensache! Wobei die Kokosflöckchen ziemlich deliziös aussehen und nicht wie bei der Kugel-Praline zur Hälfte in der Verpackung landen. Bei der Konsistenz ist dieser Kandidat etwas weicher und in der Hand minimal klebrig, jedoch bleibt glücklicherweise nichts an der Verpackung haften.
Auch wenn man mit Weißer Schoki-Kokos meine Schwachstelle auf die 12 trifft, schmeckt der Core Bar nicht nur mir überragend! Nicht zu aggressiv süß und eben der unverkennbare der Sorte entsprechende Geschmack.

Peanut Butter-Caramel

p_20161024_160335.jpg

Rein optisch betrachtet wohl noch etwas fader, jedoch gefällt die etwas festere Konsistenz und geringer haftende Oberfläche besser. Auch wenn die Weiße Schoko-Kokos Sorte geschmacklich als Favorit siegt, hat auch der Peanut-Butter Buddy das Fotoshooting nicht überlebt. Auch hier erkennt man die Sorte blind! Aromatische Erdnüsse mit bekanntlich süßem Karamell, der für die persönlichen Geschmacksnerven sogar etwas schwächer sein dürfte. Die laut den Inhaltsstoffe enthaltenen Flakes spürt man bewusst weniger.


Fazit & Preis

Ein erfolgreicher Nachzug zwei gelungener Sorten. Etablierte Basis aus Design, Inhaltsstoffen und dementsprechenden Nährwerten mit populären neuen Geschmacksrichtungen, sodass etwas anderes außer einer Kaufempfehlung gelogen wäre.

Auch beim gleich gebliebenen Preis von 1,95 € wiederhole ich mich gerne: lohnt sich!

Alle Sorten des Got7 Nutrition Core Bars sind >hier< erhältlich.

Übrigens: ließt man mal ganz genau die Artikelbeschreibung, scheint uns in absehbarer Zeit noch was zu erwarten 😉

Advertisements

2 Kommentare zu „Got7 Nutrition – Core Bar II

Kommentare sind geschlossen.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: