iLabz Burn In Forte Extra

Diät. Ein Wort welches nicht unbedingt mit positiven Emotionen behaftet ist. Wohl eher treffen Stichworte wie Hunger, schlechte Laune oder auch der hartnäckige Plateau zu, sodass die Verlockung zu Wunder-versprechenden Fatburnern nicht unbegründet erscheint. Insbesondere Produkte mit aus Hardcore-Boostern bekannten Stimulanzien genießen vermehrt Interesse. Ein solcher ist auch die Neuerscheinung BURN In FORTE EXTRA von iLabz, welcher derzeit nur über Amazon erhältlich ist.


Verpackung & Design

p_20160904_195457.jpg

Die bekannte schwarze Kunststoffdose mit einem weniger auffälligen Etikett und den gewohnten Angaben in Englisch. Zugegeben sieht das Label nicht sonderlich hochwertig aus und auch das „10 x LABORATORY TESTED & APPROVED – PHARMACEUTICAL PREMIUM GRADE“ wirkt etwas unseriös. Eine Dose enthält 100 Kapseln, welche ungefähr die Hälfte des Doseninhaltes füllen.


Inhaltsstoffep_20160904_195515.jpg

Wie für US-Produkten nicht untypisch werden auch im Falle des iLabz Produktes die einzelnen Inhaltsstoffe nur als Wirkstoffkomplex ohne einzelne Mengenangabe angegeben.

2-Amino-6-Methylheptan

Besser als DMHA und von Boostern bekannt, ist eine natürlich vorkommende Stimulanz, welche die Aufnahme von Dopamin und Noradrenalin steigert. Theoretisch lässt sich eine weniger starke Verbindung als Amphetamine ableiten

Greentea Extract

Insbesondere in Kombination mit Koffein haben die im grünen Tee vorkommende Wirk- und Bitterstoffe wie Catechine in mehreren Studien speziell zum Abnehmen positive Effekte auf Fettverdauung und Fettresorption im Magen und Darm aufgezeigt.

Cellulose (Capsule)

Pflanzliche Kapselhülle tatt der billigeren Gelatine, sodass das Produkt auch für vegane Ernährungsformen geeignet scheint.

Coffeine

Ein Alkaloid, das anregend auf das zentrale Nervensystem (ZNS) wirkt. Es besitzt eine gut bekannte anregende, die körperliche Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit steigernde Wirkung.

Willow Bark Extract

Das in der Weidenrinde enthaltene Salicin wird als natürlicher Vorläufer von Aspirin bezeichnet und als Schmerzmittel und gegen Fieber eingesetzt, zeigte aber auch in Untersuchungen eine Beeinflussung des Fettstoffwechsels der Leber

Grapefruit Extract

Darin enthaltene Substanzen (Amine) reagieren auf Adrenalin und Noradrenalin und kurbeln die Fettverbrennung an. Ferner wird die Durchblutung gefördert, was wiederum bei der Gewichtsreduktion eine Rolle spielen kann.

Chrome-(III)-Chlorid

Das essentielle Spurenelement ist ein Bestandteil des Glucosetoleranzfaktors und  spielt im Zuckerstoffwechsel eine bedeutende Rolle.

Colours: E171, E172

Titan- und Eisenoxide, welche beide als unbedenklich eingestuft werden.


Einnahme

p_20160904_195507_1.jpg

„Stronger is not allowed“…nunja. Empfohlen wird die Einnahme von bis zu 3 Kapseln am Tag, wobei laut Verpackung vor der Einnahme von mehr als 4 Kapseln am Tag abgeraten wird. In der Produktbeschreibung sind es wiederum 4-5 Kapseln.

p_20160904_195535.jpg

Die roten Kapseln selber sind recht groß, jedoch habe ich als Testperson kein Problem mit Kapsel-/ Tabletteneinnahme. Etwas stärker als sonst fällt der unangenehme Geruch aus dem Inneren der Kunststoffdose auf.

Etwas merkwürdig sind teilweise Gewichtsunterschiede der Kapseln von bis zu 0,2 Gramm


Wirkung

Aufgrund meines ohnehin recht niedrigen KFAs wurde der Fatburner nur über einige Tage am Stück getestet. Da an den ersten Tagen keine starke (Neben)wirkung zu vermerken war, wurden die Kapseln auch während einer mehrtägigen Geschäftsreise auf einer Messe eingenommen.

Die Tagesportion lag bei 4 Kapseln über den Tag verteilt und wie empfohlen möglichst 30-60 Minuten vor einer Mahlzeit. Während an den ersten 1-2 Tagen nahezu keine Wirkung eintrat, konnte im weiteren Verlauf ein spürbar reduziertes Hungergefühl und stärkeres Schwitzen bei nur geringer Aktivität bemerkt werden. Die sonst auf Messen ziemlich verlockend riechenden Imbiss-Möglichkeiten sprachen einen kaum mehr an, ohne wegen der insgesamt reduzierten Energieaufnahme Leistungseinbrüche zu bemängeln.

Wirklich aus den Socken hauen konnte der Burn In Forte Extra jedoch nicht. Im Gegenteil habe ich von einem Stimulanzien-haltigen Fatburner mehr erwartet. Die Workouts fallen zwar trotz geringerer Energiezufuhr nicht weniger intensiv aus, jedoch verspricht eine derartig angegebene Wirkstoff-Zusammensetzung selbst bei kurzzeitiger Einnahme eine extremere Wirkung.


Fazit und Preis

Wie von Pre-Workout Mitteln bekannt fällt die Wirkung trotz recht vielversprechender Wirkstoff-Zusammensetzung bei jeder Person unterschiedlich aus. Den Erwartungen an einen Hardcore-Fatburner konnte der iLabz Burn In Forte Extra der Wirkung nach nicht entsprechen. Dennoch konnten keine Nebenwirkungen beklagt und eine gewisse Hungerunterdrückung wie auch erhöhte Thermogenese bestätigt werden.

Aktuell kostet die Dose mit 100 Kapseln bei Amazon  39,90 € und reicht je nach Einnahme für bis zu ca. 25 Tage.


 

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: