Maxsport Nutrition – Protein Pasta

Laut Statistik isst jeder Deutsche rund 8 Kilogramm Pasta im Jahr. Beweis genug, dass Nudeln äußerst beliebt sind. Bei ihrer Glückshormon fördernden Zusammensetzung ist dies wohl kein Wunder – und genau deswegen wird man vor allem in einer Diät den Appetit nach italienischen Gerichten nicht ganz so einfach stillen können.

Maxport Nutrition will hier die Lösung parat haben. Protein Pasta in zwei Sorten als Schwarze Bohne und Grüne Sojabohne sollen Nudeln zu Fitness-Food machen.

Ob die Protein Pasta ihrem Namen würdig ist, wurde mit der Schwarze Bohne Sorte getestet.


Verpackung & Design

Eine recht ansprechend gestaltete Tüte mit 200 g Protein Pasta Inhalt, die bereits durch ein Sichtfeld auf beiden Seiten erkennbar sind. Die gewohnten Angaben aus Nährwerten, Zubereitung etc. sind in 8 verschiedenen Sprachen abgedruckt.


Inhaltsstoff(e)

Schwarze Bohnen (aus ökologischem Anbau).

Statt Weizen greift man schlicht auf schwarze Bohnen. Dem Namen der Sorte werden die Protein Pasta schon mal gerecht und auch wenn man die Nährwert-Zusammensetzungen beider Inhaltsstoffe betrachtet geht es in die Fitness-freundlichere Richtung.


Nährwerte

In dem Fall eignet sich die Gegenüberstellung mit handelsüblichen Spaghetti.

Nährwerte pro 100 g Protein Pasta Spaghetti
Brennwert 1342 kJ
319 kcal
1502 kJ
359 kcal
Fett 3,5 g 2 g
– davon gesättigt 0,5 g 0,5 g
Kohlenhydrate 39,5 g 71,2 g
– davon Zucker 6 g 3,5 g
Ballaststoffe 19 g 3,0 g
Protein 42 g 12,5 g
Salz 0 0,013 g

Bohnen werden nicht ohne Grund für Sportler empfohlen und auch den Nährwerten für Nudeln verleihen sie ein deutlich ansehnlicheres Bild. Während der Fettgehalt nahezu identisch, sogar etwas höher ausfällt, weist die Protein Pasta nur knapp mehr als die Hälfte an Kohlenhydraten und über die 3-fache Menge an Protein auf. Mit 19 g Ballaststoffen sollte das Hungergefühl auch eine Zeit unterdrückt bleiben.

Ein Low-Carb Produkt ist die Protein-Pasta wohl dennoch nicht, jedoch wirbt der Hersteller auch nicht mit der Mode-Aussage. Dem Namen wird das Produkt aber auch den Nährwerten nach würdig.


Zubereitungp_20160730_123356_1.jpg

 

Die Pasta in ausreichende Menge gesalzenes kochendes Wasser legen und 6-8 Minuten kochen.

Demnach wie handelsübliche Nudeln zubereiten. Einzig das Wasser nimmt mit der Zeit die dunkle Farbe der Nudeln an.

 


Konsistenz & Geschmack

p_20160724_081058.jpg

Im trockenen Zustand ist die Konsistenz ähnlich, aber ein wenig weicher im Vergleich zur gewohnten Pasta. Die Form erinnert nach sehr dünn geschnittenen Bandnudeln aus der Nudelwalze.

Zubereitet haben sie die gewohnte al dente Konsistenz.

Eine Portion ist mit 50 Gramm angegeben und damit wohl wie die meisten handelsüblichen Produkte auf Diät-Portionen ausgelegt 😛

p_20160730_123530.jpg

Nichtsdestotrotz: sie schmecken! Da Nudeln ohnehin selten einen ausgeprägten Geschmack haben, wundert die Tatsache auch in diesem Fall nicht. Dennoch hat die Protein-Pasta einen dezenten, deftigen Eigengeschmack, welcher durchaus Abwechslung in die Nudelgerichte bringt.


Fazit und Preis

Die Protein-Pasta wird ihrem Namen ruhigen Gewissens gerecht. Durch den simplen Austausch des einzigen Inhaltsstoffes erhält ein beliebtes Lebensmittel einen ordentlichen Nährwerte-Feinschliff und schmecken tun sie auch noch.

Dass „Fitness-Food“ häufig alles andere als günstig ist, trifft auch in diesem Fall leider zu. 7,80 € für 200 g sind ein stolzer Preis, der sicher viele abschrecken wird.

Die Maxsport Nutrition Protein Pasta ist >hier< erhältlich.

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: