FITPAK

Beim Fitness macht bekanntlich der größte Teil des Erfolges die Ernährung aus. Spätestens nach dieser Erkenntnis werden viele statt auf selten gesundes Fastfood auf die eigens zubereiteten Mahlzeiten zurückgreifen.
Tupperdosen in der Arbeitstasche oder zusätzliche Behälter sehen nicht nur wenig elegant aus, sondern sind oft schlicht unpraktisch. Die Fitpak Taschen versprechen durch zahlreiche Staufächer, thermo-isoliertem Stauraum, hochwertigen Materialien und in vier verschiedenen Farbversionen die perfekte Lösung zu bieten.

FitpakFarben

Ob sich die Tasche tatsächlich als der perfekte Begleiter für den dem Fitness verschriebenen Sportler eignet, verraten wir in diesem Artikel.


Lieferumfang, Aufbau und erster Eindruck

p_20160604_134027.jpg

Eine formstabile, eckige Tasche in schwarz und Akzenten im kräftigen blau wirken zeitlos und gleichzeitig modisch sportlich. Zahlreiche Fächer mit isolierten Innenräumen, verstellbaren Trennwänden, und großem Stauraum versprechen ein großes Fassungsvermögen. Neben dem Griff ist ein abtrennbarer und gepolsteter Tragegurt angebracht. An den Außenseiten sind gleichfarbige Mesh-Taschen angebracht.

p_20160604_133850_1.jpg

Das größte Fach mit dem Fitpak Logo beinhaltet sechs mitgelieferte klarsichtige Essensboxen in einem isolierten Stauraum. Eine flexible, ebenfalls isolierte Trennwand ist mittig an der Innenwand angebracht.

p_20160604_134257.jpg

Zwei Mesh-Taschen Taschen an der Innenwand fassen die zwei enhaltenen Longlife Kühlpacks.

p_20160604_134417.jpg

Ein zweites getrenntes Fach mit ebenfalls isolierten Innenwänden mit einem durch Klettverschlüsse leicht versetzbarer Trennwand bietet weiteren, individuell nutzbaren Stauraum.

p_20160604_134525_1.jpg

Die Fronttasche mit dem FITPAK Schriftzug bietet Platz für Zubehör und enthält die zum Lieferumfang zählende Pillenbox.


Qualität

p_20160604_134616.jpg

Sauber verarbeitete Nähte, der gepolsterte Griff und Tragegurt, qualitative Reißverschlüsse lassen die Tasche bereits äußerlich hochwertig erscheinen. Ebenso positiv fällt die Bewertung der Innenmaterialien aus. Keine potentiellen Schwach- oder Knickstellen und stabile Klettverschlüsse bestätigen den gewonnenen Eindruck.

p_20160604_134637.jpg

Werden alle 6 Essensboxen gleichzeitig verwendet, füllen diese das dafür vorgesehene Fach vollständig. Jede der durchsichtigen Dosen trägt ein FITPAK Schriftzug und besitzen einen stabilen Deckel bei etwas dünnen Wänden. Zwar finden sich keine üblichen Symbole auf dem Boden, jedoch wird in der Hersteller-Beschreibung angegeben, dass diese mikrowellen- und spülmaschinengeeignet, sowie lebensmittelecht und auslaufsicher sind, wie wir es auch im Test bestätigen können. Jede Essensdose bietet ein Fassungsvolumen von 820 ml.

Die mitgelieferte Pillenbox im identischen Design wie die Essensdosen bietet 8 kleine Fächer, wobei die kurzkantigen Trennwände entnommen werden können.

p_20160607_081027_1.jpg


Praxistest

Mit 30 Litern Fassungsvermögen erscheint die FITPAK selbstverständlich größer als die gewohnte Arbeits-/Uni-Tasche. Dennoch wirkt sie für den gegebenen Stauraum sehr kompakt und erweist sich als völlig Alltags-tauglich. Zu Fuß, im Auto und selbst mit dem Fahrrad unterwegs, gestaltet sich der Transport problemlos.

Das Platzangebot überrascht auch im Praxistest positiv. Wofür früher mindestens Arbeits-, Laptoptasche für das 16 Zoll Notebook und ggf. noch eine zusätzliche Tragetasche für die benötigten Bücher gebraucht wurden, ersetzt nun problemlos in einer einzigen FITPAK Platz.

Selbst die 2,2 Liter Waterbottle findet neben drei Essensdosen – wie dafür gemacht – ihren Platz. Zudem wird das Getränk durch den Kühlakku an der Innenwand für den Sommer praktisch gekühlt. Die isolierte Trennwand dazwischen ermöglicht es gleichzeitig das Essen in den Dosen bei Bedarf warm zu halten.

p_20160607_082908.jpg

Im Zubehörfach finden sich ein vorgesehener Platz für die Pillenbox, eine Mesh-Tasche, Key-Locker sowie ein Handy-Fach. Letzteres verspricht Handys jeglicher Größen zu fassen, jedoch passte mein 5,5 Zoll Smartphone nicht rein – (irgendwo muss es bekanntlich auch Kritik geben)

Die Mesh-Taschen an den Außenseiten der FITPAK erweisen sich für Besteck und griffbereites Zubehör ebenfalls als praktisch.


Fazit und Preis

Wie man dem Text entnehmen kann, überzeugt die Tasche in praktisch allen Hinsichten. Ansprechendes Design, unglaubliches Fassungsvolumen bei relativ kompaktem Äußeren, hochwertige Materialien sowie das Zubehör machen die FITPAK zu einem optimalen Begleiter im Alltag des Sportlers. der Vollständigkeit halber entfällt einzige Kritik auf die etwas dünnen Wände der Essensdosen und das kleine Handyfach. Da jedoch jede beliebige Tupperware verwendet und persönlich das Handy in der Hosentasche getragen wird, erwiesen sich selbst diese Punkte als unwesentlich.
Wir wurden begeistert und von der FITPAK überzeugt und reizten mit ihr auch Dritte.

Die FITPAK kostet aktuell 79,90 € und konnte auf der FIBO Messe sogar zum halben Preis erworben werden. Selbst auf den Originalpreis bezogen bietet die Tasche ein ausgezeichnetes Preis-Leitungs-Verhältnis!

Die FITPAK ist hier erhältlich.

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: