Blackstone Labs DUST V2

Ene mene mu, und dran ist Dust in Version two. Reimt sich nur bedingt, wird aber trotzdem getestet. Es ist der Nachfolger des Boosters Angel Dust des amerikanischen Herstellers Blackstone Labs.
„Explosive Kraft und Power, extreme Energie, Ausdauer und Venen in der Größe von Feuerwehrschläuchen“ lauten die interessant klingenden Versprechen für den Dust V2. Der Hersteller habe das Feedback der Kunden zum Vorgänger Supplement optimal beim neuen Booster umgesetzt und verspricht die am besten erforschten Wirkstoffe zu verwenden.

Angeboten wird der Dust V2 in den 5 Geschmacksrichtungen:

  • Blue Sky
  • Black Lemonade
  • Watermelon
  • Cotton Candy und
  • Red Ice

Für den Test haben wir eine Probe aus dem Muskelkater24 Shop in (noch) ungewisser Geschmacksrichtung.

p_20160327_112457.jpg

Inhaltsstoffe

dustv2-facts569a237f004db.jpg

Wie für amerikanische Hersteller nicht unüblich, gibt auch Blackstone Labs nur eine proprietary blend an, sodass wir zwar wissen welche Wirkstoffe drin sind, jedoch nicht welche Mengen davon. Insgesamt liegt das Wirkstoffverhältnis bei 83 %, sodass pro Portion noch 1,7 g für Farbe, Geschmack und Konsistenz übrig bleiben.

Schauen wir uns die Inhaltsstoffe genauer an:

Beta Alanine

Eine körpereigene, nicht-essentielle Aminosäure welche in vielen Booster-Supplements
vorzufinden ist und für das “Kribbeln unter der Haut” bekannt ist. Es gehört zu den besten erforschten und gefragtesten Nahrungsergänzungsmitteln in der Sportnahrung.

L-Taurine

Im menschlichen Körper natürlich vorkommende Aminosäure welche erst durch den Einsatz in Energydrinks populär. Als Neurotransmitter soll Taurin die Wirkung von Koffein verstärken.

L-Carnitine Tartrate

Eine natürlich vorkommende, chemische Verbindung, die aus den Aminosäuren Lysin und Methionin hergestellt wird. Es unterstützt den Energiestoffwechsel tierischer und pflanzlicher Zellen, indem es als Rezeptormolekül für aktivierte Fettsäuren im Cytosol und in Zellorganellen (Mitochondrien) fungiert.

Citrulline Malate 2:1

L-Citrullin ist eine Aminosäure welche in verschiedenen Obst- und Gemüsesorten vorzufinden ist und üblicherweise aus Äpfeln gewonnen wird.
Citrullin werden Effekte der Aufrechterhaltung eines angemessener Stickstoffspiegels, Kontrolle wichtiger Stoffwechselprozesse
sowie einen erhöhten Energiespiegel und verzögerte Erschöpfung.
Der Begriff Malat entstammt einer Verbindung mit Apfelsäure oder auch Malatsäure, welches als besonders beliebte Energiequelle gilt und bei körperlicher Aktivität die Ermüdung herauszögern und die Regeneration beschleunigen soll.

N-Acetyl-L Tyrosine

Ist ein acetyliertes Derivat der nicht-essentiellen Aminosäure L-Tyrosin. Es wird vermutet, dass NALT durch die Acetylierung schneller absorbiert wird und bioverfügbarer als L-Tyrosin ist, sodass es eine stärkere Wirkung erzielen kann. L-Tyrosin ist eine von 20 nicht-essentiellen Aminosäuren , die von Zellen bei der Synthetisierung von Proteinen verwendet werden. L-Tyrosin kann die geistige Wachheit zu steigern, Gefühle des Wohlbefindens erhöhen und körperliche sowie geistige Müdigkeit kompensieren. Es hat außerdem einen antioxidativen Effekt und hilft dadurch, Zellmembrane vor Schädigung durch freie Radikalmoleküle zu schützen.

Velvet Bean Extract

Das in dem Extrakt der Kletterpflanze Mucuna Pruriens enthaltene L-Dopa ist eine Vorstufe des Dopamins. Dopamin ist wichtiger Neurotransmitter, der für eine Reihe von Funktionen verantwortlich ist. So spielt das Dopamin bei der Motivation, bei der Libido, bei der Motorik und der allgemeinen Motivation eine wesentliche Rolle.

Betaine Anhydrous

Oftmals als Trimethylglycine deklariert, entsteht durch die Oxidation von Cholin und ist ebenso mit der Aminosäure Glycin verwandt. Einige Untersuchungen belegen, dass mit der Einnahme von Betain eine Leistungssteigerung einhergeht8, der Abbau von Energiereserven vermindert und der Aufbau von Muskelmasse gefördert wird.

Agmatine Sulfate

Agmatin Sulfat ist ein Antioxidant, welches die Nährstoffzufuhr zu den Muskeln und die Ausschüttung von Hypophysenhormonen wie dem Luteinizing Hormon (LH) und Wachstumshormonen unterstützen kann.  Agmatin Sulfate ist ein Nebenprodukt von Arginin, das durch den Prozess der Decarboxylierung entsteht.
Agmatin Sulfat ist ein Nebenprodukt aus Arginine und agiert als Leistungsträger für Stickstoffoxyd um damit für eine optimale sportliche Leistung und intensives Workout. Die Hauptwirkungen seinen eine erhöhte Vaskularität, eine gesteigerte Nährstoffzufuhr und starke Durchblutung der Muskulatur.

L-Norvaline

Kontrolliert und blockiert die Monoamin Oxidase und ermöglicht so die Aufrechterhaltung eines hohen Hormonspiegels. Das primäre Hormon, auf das Hordenin eine Auswirkung besitzt, ist Dopamin – die Neurochemikalie, die ein Gefühl der natürlichen Energie, des Vergnügens und der mentalen Schärfe fördert. Hordenin stellt sicher, dass Dopamin im Gehirn verfügbar bleibt. Dieser Wirkstoff ist auf der WADA-Dopingliste wiederzufinden.

Di-Caffeine Malate, Caffeine Anhydrous

Koffein ist aus gutem Grund der wahrscheinlich am häufigsten verwendete Inhaltsstoff in Pre-Workout Supplements und Fatburnern. Koffein besitzt eine gut bekannte anregende, die körperliche Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit steigernde Wirkung.
Zusätzlich wird Koffein die Fähigkeit zugesagt, die Ausdauer der motorischen Einheiten (Muskelfasern) der Muskulatur zu steigern, die Stärke der Muskelkontraktion zu erhöhen und dadurch die motorische Kontrolle der Muskulatur zu verbessern. Darüber hinaus erhöht Koffein die Verwendung von Fettsäuren zum Zweck der Energieversorgung während körperlicher Anstrengungen.

Hordenine

Kontrolliert und blockiert die Monoamin Oxidase und ermöglicht so die Aufrechterhaltung eines hohen Hormonspiegels. Das primäre Hormon, auf das Hordenin eine Auswirkung besitzt, ist Dopamin – die Neurochemikalie, die ein Gefühl der natürlichen Energie, des Vergnügens und der mentalen Schärfe fördert. Hordenin stellt sicher, dass Dopamin im Gehirn verfügbar bleibt. Auch dieser Wirkstoff ist auf der WADA-Dopingliste wiederzufinden.

N-Methyl Tyramine

Die methylierte Version von L-Tyramin. L-Tyramin ist vergleichbar mit Synephrin, jedoch mit dem Unterschied, dass es keinerlei lipolytische Eigenschaft aufweist. Es wirkt wie ein schwacher a2-Adrenozeptorantagonist, erhöht über dies die Insulinsekretion und senkt den Blutzuckerspiegel. N-Methyl-Tyramine HCL erhöht zudem das Aufkommen adrenerger, dopaminerger und serotoninerger Neurotransmitter, sodass die Wirkung hauptsächlich über die Freisetzung von Katecholaminen (Noradrenalin) vermittelt wird.

Arcofuel (Acrecoline Hydrobromide 98%)

Synthetisches Derivat welches in seiner natürlichen Form in der Betelnuss vorkommt, welche vorallem in Indien, Pakistan und Asien weit beheimatet ist. Diese wird traditionell gekaut und wirkt als geistige Stimulanz. Einige Studien belegen eine karzinogene Wirkung bei oraler Einnahme!

MaxxEndure XT (Stearoyl Vanillylamide 89%)

Ein Capsaicin-ähnlicher Stoff, welcher in verschiedenen Pfefferarten wiederzufinden ist. Es soll die Ausschüttung von Adrenalin und Noradrenalin stimulieren und bewirkte bei Mäusen eine bessere Schwimmfähigkeit/ -leistung.

Noopept

Ist eines der besten Nootropika, welches für eine verbesserte Gedächtnisleistung, verbessertes Lernen, gesteigerten Spiegel von Nervenwachstumsfaktoren, gesteigerte Spiegel von neurotrophen Faktoren und neuroprotektive Eigenschaften steht.Neuronen im Gehirn werden angeregt, während gleichzeitig oxidative Schäden im Gehirn verhindert.

Yohimbine Bark (Std 10%)

Extrakt aus der pulverisierten Yohimbe Rinde des Baumes. Der Wirkstoff hat bei ca. 80 Prozent der Männer eine sexuell stimulierende Wirkung. Neben der aphrodisierenden und halluzinogenen Wirkung wurde Yohimbe auch durch sein Potenzial als Antioxidantium bekannt. Forschungen zufolge ist Yohimbine vasodilatierend, weshalb es dem Körper mit der Erweiterung der Blutgefäße – insbesondere in den Extremitäten und deren Anhänge – unterstützen kann. Yohimbe ist außerdem ein kurzfristiger MAO (Monoaminoxidase) Hemmer und wird deshalb ebenfalls gerne als Diätergänzung eingenommen.

Löslichkeit und Geschmack

Besonders interessant kam hier die Dosierempfehlung an trainingsfreien Tagen vor:

dustv2-dosage-flavors569a234cd2f8b.jpg

Den Tag gleich mit Stimulanzien zu beginnen ist…eigen (?)

Naja – die Löslichkeit des Dust V2 ist hervorragend. Keine Klümpchen oder Pulverreste am Gefäßboden und/oder auf der Oberfläche.

Der Geschmack dagegen hat nicht besonders beeindruckt. Vom Geruch her könnte man auf die Blue Raz (Raspberry) tippen, welche die typisch künstliche Note aufweist. Geschmacklich war es eher ein ziemlich ungelungener „Cotton Candy“, also sclhicht süß, künstlich und keinem wirklichen Geschmack zuzuordnen. Es gibt Schlimmere, aber auch viele besser schmeckende.

Wirkung

Die Testperson ist 20 Jahre alt, 1,74m, knapp 60 kg bei unter 10 % KFA.
Grundsätzlich ein gesunder Grad an Pessimismus aufgrund des nicht unbedeutenden Placebo-Effekts bei Boostern, jedoch konnten einige der vielen getesteten Pre-Workout-Supplements auch sehr überraschen.

Eingenommen wurde der Booster 3 Stunden nach dem Frühstück zu einem Pull-Training.

Keine 15 Minuten nach der Einnahme spürt man das bekannte Kribbeln durch das Beta-Alanin, welches bei Dust V2 auch an erster Stelle der Inhaltsstoffe steht und damit von den Wirkstoffen am höchsten dosiert ist.

Ein abrupter Energieschub konnte nicht bemerkt werden, jedoch kommt man in eine leicht euphorische Stimmung und bekommt schnell einen Stimulanzien-typischen Fokus. Dieser fällt zwar nicht besonders ausgeprägt aus, hält jedoch bis zum Ende des Trainings.

Der Pump war minimal besser als bei einem nüchternen Training, wobei hier denkbar viele andere Faktoren die Wirkung hätten beeinflussen können. Die Versprechen wie sie der Hersteller gibt, sind jedoch unzutreffend.

Hinsichtlich Kraft, Energie und Ausdauer hat der Dust V2 schon eher beigeholfen. Auch gibt es in diesem Kriterium noch stärkere Stimulanzien-Mischungen, aber die Wiederholungszahlen blieben im hohen Bereich und die Pausen hielten sich recht kurz.

Die Nebenwirkungen können bei den vorliegenden Inhaltsstoffen durchaus prägnanter ausfallen, als es bei mir im Test war. Ein stärkeres Sättigungsgefühl und kurze leichte Kopfschmerzen nach dem Training, welche jedoch bereits nach 30 Minuten ausklangen.

Fazit und Preis

Viele bedenkliche Inhaltsstoffe und dabei bei der Wirkung nicht wirklich überzeugen können. Geschmacklich ebenso kein Vergnügen und aufgrund der besagten Inhaltsstoffe nicht für den täglichen Konsum geeignet.
Der Preis für die 300g Dose liegt bzw. lag bei 39,90€ sodass sich ein Portionspreis von 1,33€ ergibt.

DustV2Fazit

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: