XXL-Nutrition – Delicious Protein Pudding

Pudding ist zugegebenerweise nicht unbedingt eine Speise welche mit Fitness oder einer Sportler-Ernährung verbunden wird. Aber wie auch bei den vermeidlichen Schokoriegeln wie wir sie beispielsweise im letzten Review (hier) kennenlernen durften, hat sich auch hier die Supplement-Hersteller etwas ausgedacht: Einen Protein Pudding.

XXL-Nutritions bietet im eigenen Sortiment den Delicious Protein Pudding an, welches ein herrlich cremiges Dessert mit 30 Gramm Eiweiß und gleichzeitig nahezu frei von Zucker und Fett zu sein. Angeboten wird es in den 4 Geschmacksrichtungen

  • Vanille
  • Schoko
  • Pfirsich – Mango
  • Erdbeer – weiße Schokolade

welche entweder als Einzelportion-Proben oder 1000 g Dosen erhältlich sind.
Für den Test wurden uns im erwähnten Samplepaket aus der Shopvorstellung von
XXL-Nutrition (hier) freundlicherweise alle Geschmacksrichtungen als Samples beigelegt.

p_20160215_171505_1.jpg

An dieser Stelle sei nochmals erwähnt, dass es keine Selbstverständlichkeit ist, dass Supplementhersteller Produkte auch als Probengrößen im Sortiment führen. Jedes Sample ist ähnlich denen des Delicious Whey gestaltet mit den vier erhältlichen Puddingsorten und der Produktbezeichnung auf der Vorderseite abgebildet und Nährwertangaben, Geschmacksrichtung, Inhaltsstoffe, Verzehrempfehlung und weitere üblichen Hinweisen in englisch auf der Rückseite.
Bei Ankunft des Paketes war das Produkt noch knapp 2 Jahre haltbar.

Inhaltsstoffe

Je nach Geschmacksrichtung kommen zur folgenden Basis noch entsprechender Farbstoff und Aroma bzw. Kakaopulver hinzu

Milcheiweiß-Isolat, HDP (vorgelatinierte Hydroxypropyl-Stärke), Magermilchpulver, Bindemittel Guargum, Xanthan Gum , Süßungsmittel Sucralose, Acesulfame-k.

An der ersten Stelle findet sich die Eiweißquelle in Form von Milcheiweiß-Isolat, welches aus etwa aus 80 % Casein und 20 % Wheyprotein besteht. Hierdurch können die Vorteile beider Eiweißarten von einer schnellen Aufnahme der Aminosäuren ins Blut durch das Whey Protein und die gleichzeitig langsam resorbierenden Anteile durch das Casein.

Ebenfalls interessant zu erwähnen ist der zweite gelistete Inhaltsstoff HDP, eine vorgelatinierte Hydroxypropyl-Stärke. Hierbei handelt es sich um ein Kohlenhydrat, dessen Brennwert von 4 Kcal nur 1,3 vom Körper aufgenommen wird. Dies soll durch den erst später auftretenen Verdauungsprozess ermöglicht werden. Die Informationen stammen von der Herstellerseite, wobei die Studienlage derzeit dafür noch sehr dünn ist. Unter Hydroxypol-Stärke verbirgt sich modifizierte Stärke, welche oftmals in ähnlichen Lebensmitteln eingesetzt wird, um die typische Konsistenz zu verschaffen oder weitere Eigenschaften wie Hitzebeständigkeit zu ermöglichen.
Toxikologisch werden vom Wissenschaftlichen Beirat der Europäischen Gemeinschaft keine Bedenken gegen die Verwendung von Stärken und modifizierten Stärken gesehen.
Im Bereich der Vollwerternährung wird modifizierte Stärke aufgrund der starken chemischen Veränderung kritisch gesehen.

Zum Süßen greift XXL-Nutritions auf die gängigen Sucralose und Acesulfame-k und verzichtet vorbildlich auf das umstrittene Aspartam.

Weitere Inhaltsstoffe dienen der Konsistenz des Endproduktes, welche auch in (Proteinpulver)-Produkten vorzufinden sind.

Nährwerte

Zwar findet sich auf der Herstellerseite, sowie auch auf der Verpackung eine Angabe der Nährwerte für das Trockenpulver auf 100g, sowie für 40g Puddingpulver mit 250 ml entrahmter Milch, jedoch greifen wir im Folgenden auf eine eigens erstellte Tabelle mit separater Auflistung für Pulver, Milch und Gesamtprodukt zurück.

Nährwert pro: 100 Gramm 40 g 250 ml Milch* Pudding
Brennwert kcal
368,1 147,24 118 265,24
Eiweiß 53,6 21,44 8,5 29,94
Kohlenhydrate 36,4 14,56 12,25 26,81
  davon Zucker 0,1 0,04 12,3 12,34
Fett 0,9 0,36 3,75 4,11
  davon gesättigt 0,6 0,24 2,5 2,74
Ballaststoffe 0,4 0,16 0 0,16
Natrium 0,2 0,08 0,08
*Milch 1,5%

Betrachtet man zunächst das Pudding Pulver an sich, besteht dies aus ca. 54% Eiweiß, unter 1% Fett und schließlich aus Kohlenhydraten, bei denen es sich laut Hersteller um die erwähnten  Kohlenhydrate aus der vorgelatinierten Hydroxypropyl-Stärke. Schenkt man der Angabe der reduzierten Kalorienaufnahme Glauben, werden von den 14,56 g Kohlenhydraten (40 g Trockenpulver) nur 19 kcal statt 58 kcal aufgenommen.
Ein Hauptversprechen des Produktes ist es besonders eiweißreich zu sein. Obwohl wir in der eigenen Berechnung aufgrund der anderen Milch einen etwas geringeren Proteinanteil enthalten, hält der Hersteller sein Versprechen von 30 g Eiweiß pro Portion.

Vergleicht man die Nährwerte des Delicious Protein Puddings mit dem eines normalen Puddings in der gleichen Menge einer bekannten Marke welche an dieser Stelle nicht genannt wird, erhalten wir folgenden Vergleich:

Normaler Pudding Delicious Protein Pudding
Brennwert kcal 263,9 265,24
Eiweiß 8,41 29,94
Kohlenhydrate 48,14 26,81
davon Zucker 31,9 12,34
Fett 4,06 4,11
davon gesättigte Fettsäuren 2,32 2,74
Salz 0,522 0,08

Auch wenn der Gesamtbrennwert im ersten Moment identisch scheint, lohnt sich auch hier ein tieferergehender Blick. Der wohl deutlichste Unterschied liegt im Eiweißgehalt, der beim Delicious Protein Pudding über 3,5 mal höher ist. Da der Fettgehalt ebenfalls nahezu gleich ist, enthält der Protein Pudding fast halb so wenig Kohlenhydrate wie der „Klassiker“. Zieht man dieser Betrachtung noch die HDP Kohlenhydrate hinzu, erhalten wir einen noch geringeren tatsächlich aufgenommenen Brennwert.

Zubereitung und Geschmack

Die Zubereitungsempfehlung lautet den Beutelinhalt von 40 g in 250 ml Milch zu mischen und die Masse ca. 30 Minuten im Kühlschrank aufzubewahren. Es wird empfohlen zum Mischen einen Shaker zu verwenden.
Für den Test wurde eine Probe wie empfohlen und weitere in halbe Portionen aufgeteilt in der Schüssel selbst, wie auch im Shaker zubereitet.

p_20160220_124953_1.jpg

Das Trockenpulver ist vom Aussehen, Geruch und Konsistenz her kaum von einem klassischen Whey Protein Pulver zu unterscheiden. Es riecht süßlich nach der entsprechenden Geschmacksrichtung und ebenfalls je nach Sorte leicht gelblich, beige oder braun/gräulich.

p_20160216_192813.jpg

Verührt man das Pulver mit der Milch direkt in einer Schüssel mit einem Löffel, beginnt die dickflüssige Masse bereits innerhalb der ersten Minute an leicht zu gelieren und eine festere Konsistenz anzunehmen. Benutzt man zum Anmischen einen Shaker, sollte man dementsprechend nicht allzu lange mit dem Umgießen zögern.
Wie angegeben erhält man nach ca. 30 Minuten im Kühlschrank einen Pudding, wie man ihn von dem klassischen Dessert her kennt. Wie auf dem Foto zu sehen, kann man die Schale sogar für einige Sekunden gekippt halten ohne das die Masse ausläuft.
Wenn man, wie ich in einem Fall, zu eilig mit dem Verrühren ist, können in der Creme noch vereinzelnd Klümpchen enthalten sein, welche jedoch wie auch des Puddings schmecken.

Da über Geschmack bekanntlich nicht allgemeingültig zu urteilen ist, wurde zumindest die Meinung von mehreren Personen eingeholt.

p_20160216_192746_1.jpg

Vanille

Ein relativ klassischer Geschmack bei dem man auch kaum etwas falsch machen kann. Hier waren die Meinungen einstimmig: von einem normalen Vanille Pudding kaum zu unterscheiden.

p_20160220_143924_1.jpg

Schokolade

Ebenfalls eine gängige Geschmacksrichtung. Ein cremiger Pudding mit nicht betäubend süßem Milchschokoladen-Geschmack. Persönlich bevorzuge ich bei Schokolade eher dunkle oder in Kombination mit Kokos oder Kaffee u.Ä., aber die Mehrheit fand ihn sehr lecker.

p_20160218_180911_1.jpg

Erdbeer Schoko

 

Vom Geruch her erinnert die Sorte sehr stark an die Yogurette. Geschmacklich dominiert klar der Erdbeergeschmack und ähnelt auch hier dem bekannten Riegel, jedoch mehr der Innenfüllung ohne dem deutlichen Akzent vom Schoko-Überzug.

Pfirsich-Mango

Mein persönlicher Favorit. Geschmacklich p_20160218_180854_1.jpgerinnert er sehr an einen fruchtigen Joghurt in der selben Geschmacksrichtung wie er in zahllosen Varianten angeboten wird. Die weniger von fruchtigen Desserts angetanen werden hier wahrscheinlich die anderen Sorten bevorzugen. Nicht zu süß und lecker fruchtig. Zudem ein eher außergewöhnlicher Geschmack für einen Pudding und damit eine wohlschmeckende Abwechslung zu Schokolade und Vanille.

Fazit und Preis

Der Delicious Protein Pudding ist ohne Zweifel eine praktische Möglichkeit ein leckeres und proteinreiches Dessert in eine Sportler-Ernährung einzubauen. Mit einem normalen Pudding ist er alleine wegen dem beachtlichen Eiweißgehalt und dem geringen Zuckerabteil kaum zu vergleichen. Ob man der Eigenschaft von HDL Glauben schenken möchte oder nicht, sind auch die „kompletten“ 265 Kcal für ein solches Dessert kaum die Rede wert. Es ist lecker, wirft den Insulinspiegel nicht aus der Bahn und sättigt für einen Snack optimal.
Die 1000 g Dose wird zum Zeitpunkt der Artikelveröffentlichung bei einem Einzelkauf
zu einem Preis von 21,50 € angeboten. Eine Puddingportion kostet somit umgerechnet
86 ct und meines Erachtens absolut preiswert. Wer lieber von allen Geschmacksrichtungen einige Portionen probieren möchte, kann zu einem fairen Preis von 0,95 € von jeder Geschmacksrichtung Samples wie in diesem Test bestellen.

Zum Delicious Protein Pudding geht es hier entlang.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: