VPX Redline White Heat (US-Version)

2015 werden in Deutschland neue Richtlinien zu der Verwendung von leistungssteigernden Wirkstoffen in Sportnahrungsmitteln gesetzt und einige beliebte Pre-Workoout Supplements müssen vom Deutschen Markt genommen werden und können durch neuere Versionen „ersetzt“ werden.
Ein davon ebenfalls betroffenes Produkt ist der White Heat Booster von VPX Nutrition. Die Antwort darauf, war die Einführung einer „EU gerechten“ und einer „US-Version“. Der einzige Unterschied ist das nur in der US Version enthaltene Yohimbin, welches jedoch irrtümlicherweise nicht der Auslöser des Vertriebverbotes war, sondern eine zu hohe Dosierung an Koffein und das enthaltene DMBA, als 4-Amino-2-Methylpentane Citrate (AMP Citrat) bekannt. Daas einige Booster weitaus höhere Mengen an Koffein enthalten sei kein Thema des Reviews.
Nichtsdestotrotz haben wir heute die US Version des VPX Redline White Heat in der Geschmacksrichtung Erdbeere im Test, welches noch in den Sorten Wassermelone und Fruit Punch in einer 160g Dose angeboten wird.

Der Hersteller verspricht:

  • Selbst den abgehärtetesten Stimulanzien Anwendern mehr als genug Energie zu liefern.
  • Entwickelt zu sein, um einem intensive Energie zu liefern
  • Rasiermesserscharfen Fokus

und wurde von vielen Sportlern zum „Booster des Jahres“ oder zumindest zum persönlichen Favoriten gekürt.

Verpackung

Die Dose des VPX Redline White Heat ist in den Hersteller-typischen Farben blau, rot, weiß und einem glänzenden Silber gehalten. Ferner sind die Inhaltsstoffe, Nährwerte, Verwendungsempfehlung und ein langer Warnhinweis in englisch abgedruckt.

Inhaltsstoffe

img_20160116_141741.jpg

Wie auch bei vielen anderen Boostern finden wir keine genaue Mengenangabe der einzelnen Wirkstoffe, sondern den Gesamtanteil von 2,626mg eines Wirkstoffkomplexes (Proprietary Blend). Außer der Angabe von satten 400 mg Koffein auf eine Portion von nur 4,1 g des Boosters lässt sich noch der Anteil an Yohimbin ableiten, indem man die Gesamtmenge der US Version von der EU Version abzieht, denn genau dieser Stoff ist wie bereits erwähnt der Unterschied der beiden Booster. Somit errechnet sich ein Anteil von 176 mg Yohimbin (2626mg – 2450mg), wobei hier natürlich keine Garantie gegeben ist.

Im folgenden die Inhaltsstoffe erklärt:

Hydroxypropyl Distarch Phosphate
Modifizierte Stärke, die aufgrund der Phosphatgruppe einen kleinen Beitrag zur optimalen Energieversorgung leisten soll. 

Caffeine Anyhdrous – 400mg
Koffein ist dafür bekannt, dass es die mentale Leistungsfähigkeit steigert. Mehrere Studien haben gezeigt, dass Koffein die Schlüsselaspekte der kognitiven Funktion, die mit der Aufmerksamkeit in Verbindung stehen, fördert. Der Konsum von Koffein kann zu einer Steigerung der Aufmerksamkeit und gesteigerter Leistungsfähigkeit verhelfen, jedoch ist gleichzeitig eine relativ schnelle Gewöhnung des Körpers ebenfalls belegt worden.

Isopropyloctopamine
Besser bekannt als Deterenol, ist eine synthetische Stimulanz, die als β-Adrenozeptoren-Agonist wirkt und auf der WADA Dopingliste steht…

Highly Branched Cyclic Dextrin (Hochverzweigtes zyklisches Dextrin)
Zyklisches Dextrin (Kohlenhydrat) liefert Energie, die sowohl mit sofortiger als auch mit verzögerter Wirkung an den Körper abgegeben wird, und fördert außerdem eine schnelle Erholung vom Training. Im Gegensatz zu anderen kohlenhydrathaltigen Nahrungsergänzungen verursacht diese Energie keinen Anstieg des Blutzucker- oder Insulinspiegels.

4-Amino-2-Methylpentane Citrate

Amphetaminähnliche Stimulans, besser bekannt als das in Deutschland durch das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) mittlerweile verbotene DMBA und seit 2010 ebenfalls auf der WADA Dopingliste steht. DMBA ist für seine leistungssteigernde Wirkung bekannt und die Energiebereitstellung verbessert. Es wird außerdem gerne zur Steigerung der kognitiven Fähigkeiten sowie zur Gewichtsreduktion eingesetzt.

Citicoline Sodium (CDP-choline Sodium)
CDP-Cholin ist ein Zwischenprodukt des Zellmembranstoffwechsels, der als essentieller Baustein für die Biosynthese von Zellmembran-Phospholipiden benötigt wird. Studien zeigten bei der oralen Einnahme des Cholins einen erhöhten Plasmaspiegel von Phosphodiestern im Gehirn und wird medizinisch gegen Schlaganfallerkrankungen eingesetzt. 

Evodia (Evodiae Fructus) (fruit) [std. to evodiamine]
Thermodiamine (Evodiamine) kommt aus der Frucht der Evodia. Es führt zu einer höheren Fettverbrennung ähnlich wie die Aktion in Capsaicin (Cayennepfeffer) und wird somit gerne als Nahrungsergänzungsmittel für Diäten eingesetzt.

Yohimbine
Der zu den Rötegewächsen zählende Yohimbe-Baum kommt hauptsächlich in Kamerun, dem Südwesten Nigerias, im Gabun sowie im Kongo vor. Bereits vor sehr langer Zeit entdeckten die im tropischen Teil Afrikas lebenden Menschen, dass in der Rinde Indoalkaloide enthalten sind. Das dazuzählende Yohimbin hat bei ca. 80 Prozent der Männer eine sexuell stimulierende Wirkung. Neben der aphrodisierenden und halluzinogenen Wirkung wurde Yohimbe auch durch sein Potenzial als Antioxidantium bekannt. Forschungen zufolge ist Yohimbine vasodilatierend, weshalb es dem Körper mit der Erweiterung der Blutgefäße – insbesondere in den Extremitäten und deren Anhänge – unterstützen kann. Yohimbe ist außerdem ein kurzfristiger MAO (Monoaminoxidase) Hemmer und wird deshalb ebenfalls gerne als Diätergänzung eingenommen.

Theacrine
Natürlich vorkommendes Molekül, welches dem Koffein sehr ähnlich ist. Theacrin ist eine Stimulanz welche die Motivation erhöhen, die Konzentration verbessern und die Trainingsleistung steigern kann. Es wirkt außerdem euphorisierend und für gesteigerte Wachsamkeit.

Löslichkeit und Geschmack

Unter den Inhaltsstoffen findet sich folgende Empfehlung:

Mix 1 scoop of Redline White Heat with 8-10 oz of water.img_20160117_100215.jpg
Start with 1/2 scoop to assess tolerance.

Da ich bereits am Vortag einen anderen Hardcore Booster eingenommen habe, nehme ich direkt den obligatorischen einen Scoop…

Eine volle Portion ist mit 4,1 g angegeben (wie ich es auch abwog)

Im Trockenzustand riecht das Pulver bereits intensiv nach einem Erdbeer Kaugummi.

img_20160117_100631.jpg

Die Löslichkeit ist für einen Booster nahezu perfekt. Keine Klümpchen und nur minimale Pulverreste am Glasrand.

 

Auch wenn der Geschmack immer schwer objektiv zu werten ist, empfand ich ihn recht angenehm. Die ersten Schlücke schmecken süß und fruchtig / beerig. Die letzten dagegen, wo sich das Pulver ein wenig konzentriert, haben noch einen faden Beigeschmack.

 

Wirkung

Kurz zu mir als Testperson:
19 Jahre, davon 3 Jahre Kraftsport-Erfahrung, 1,74m, knapp 60 kg bei relativ geringem KFA. Aufgrund eigener Erfahrungen der relativ festen Überzeugung, dass der Placebo-Effekt bei vielen Pre-Workout Supplements eine wichtige Rolle spielt und ich somit stets mit einem Hauch gesundem Pessimismus die Booster teste.

Heute wird wieder vormittags 3 Stunden nach dem Frühstück Rücken und Bizeps trainiert. Vor der Einnahme war ich noch etwas müde, neutral gestimmt und der Meinung direkt mit einem kompletten Scoop anzufangen richtig zu liegen.

Während bei den vorherigen Boostern die ersten Anzeichen, wenn überhaupt, nach etwa 20 Minuten eintraten ging es bei dem White Heat bereits nach 10-15 Minuten richtig los. Mir wurde warm, der Puls ging ordentlich hoch und ich wollte sofort anfangen zu trainieren.

Schon beim Aufwärmen begann ich an zu schwitzen und ein extremer Fokus auf das Training setzt ein. Es war nur noch eine Sache im Kopf: Trainieren! Ohne wirkliche Aggression sondern einfach der Drang die Gewichte endlich zu bewegen.

Auch wenn zeitweise der ganze Körper zitterte machte das Training enorm Spaß. Die Pausen bleiben kurz und man fühlt sich die ganze Zeit über mit Energie überladen.

Einen wirklichen Pump wie bei Narcotica V2 (Review) oder sogar dem Tunnelblick 2.0 (Review) gab es nicht. Weil jedoch das Training ziemlich intensiv und lang ausfiel, setzte der Muskelkater schon früher als sonst am Nachmittag ein.

Im Verlauf des Trainings kam auch verstärkt Durst auf, während sich gleichzeitig unüblich viel Speichel bildete. Hunger war bereits kurz nach der Einnahme und auch Stunden später ein Fremdwort. Am Mittagstisch saß ich mit der Familie am Tisch und habe nur eine Kleinigkeit, eher aus Höflichkeit, runterbekommen ( Obwohl es wirklich lecker war:;P )

Zum Ende des Trainings hatte ich förmlich Angst vor einem totalen Crash, aber zu meinem Erstaunen blieb er komplett aus. Außer dem starken Sättigungsgefühl habe ich keine Nebenwirkungen verspürt.

Fazit und Preis-Leistung

An dieser Stelle muss ich gestehen, dass sich meine Einstellung zu Boostern durch den White Heat etwas verändert hat, denn was ich bei ihm erlebte war keineswegs eingeredeter Placeboeffekt, sondern ein Zustand wie man es von Drogenerfahrungen hört.

Keine Frage, der Booster hat gewirkt, wie man es sich von einem Booster wünscht. Es hat richtig Spaß gemacht die Gewichte zu bewegen, auch wenn es teilweise für einen selbst schon Angsteinflößend war. Messerscharfer Fokus aufs Training, Energie im Überfluss und das Gefühl seine Grenzen ausreizen zu wollen. Wer Booster für den Pump verwendet, wird hierbei eher enttäuscht. Einen Crash wie ich ihn befürchtet habe, trat zum Glück nicht ein. Das starke Sättigungsgefühl ist ebenfalls ein zweiseitiges Schwert: Für eine Diät optimal, in einer Massephase weniger. Der Durst war zwar nicht besonders angenehm, aber deutlich weniger stark als beispielsweise beim ATP Boost von Weider (Review).

Wer bereits einige Hardcore Booster probiert hat und möglicherweise bei anderen keinen wirklichen Effekt mehr spürt, wird bei White Heat garantiert nochmal ein Wunder erleben. Für mich hätten für die erste Einnahme auch garantiert weniger wie ein Scoop vollkommen ausgereicht.

Die Dose mit 160 g der US Version kostet 49,90 € UVP, sodass eine Portion 1,25 € entspricht. Während ich bei vielen anderen Hardcore Boostern ruhig größere Portionen dosieren würde und der Preis pro Portion damit noch höher ausfällt, reicht für mich der empfohlene Scoop sicher aus.

Advertisements

Ein Kommentar zu „VPX Redline White Heat (US-Version)

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: