Profuel – Tunnelblick 2.0

Obwohl Profuel aufgrund eines Rechtsstreits den Booster durch die aktuelle Version Tunnelblick 2.1 ersetzen musste, wollte ich mir einen Test des Vorgängers nicht nehmen lassen.
Entwickelt von den bekannten Fitness YouTubern Karl Ess, Ralf Sättele, Patrick Reiser, Mischa Janiec und Mic Weigl, vertreiben sie in Deutschland hergestellte Supplements unter den Leitsätzen Innovationen zu bieten, von praxiserfahrenen Athleten getestet, wirksam, transparent, qualitativ, natürlich und sicher, gesundheitsfördernd, nachhaltig und vegan sowie antiallergen, halal und koscher zu sein.

Der Transparenz geschuldet wurde auch wahrscheinlich der Booster des heutigen Tests aufgrund eines Inhaltsstoffes in Deutschland vom Markt genommen und eine gesundheitsfördernde Eigenschaft von Boostern ist mir tatsächlich auch eher selten untergekommen. Wie qualitativ und wirksam der Tunnelblick 2.0 ist, werden wir in diesem Test erfahren.

Angeboten wurde das Supplement in den Geschmacksrichtungen:

  • Grüner Apfel und
  • Wassermelone

und zwar in der schwarzen 360 g Dose auf dem ein mit leuchtenden Augen abgebildeter Athlet das Design prägt. Desweiteren finden sich auf der Verpackung Inhaltsstoffe, Nährwertangaben, Verzehrempfehlung, Hinweise und andere Merkmale wie das Versprechen ein vegan taugliches Produkt zu sein in deutsch.

Die Inhaltsstoffe

L-Citrullin-Malat, Carnosyn beta Alanin, Dextrose, N-Acetyl-L-Tyrosin, Taurin, Agmatin-Sulfat, Säurungsmittel Zitronensäure, Aroma, Koffein, Rhodiola Rosea Extrakt, Panax Ginsengwurzel Extrakt, Süßungsmittel Sucralose und Acesulfam K, Niacin, schwarzer Pfeffer Extrakt.

Das Schöne ist hierbei die vorhandene Mengenangabe der einzelnen wirkungstragenden Bestandteile, welche im Folgenden kurz erläutert sind:

Niacin
Sammelbegriff für die zu den wasserlöslichen B-Vitaminen gehörenden Substanzen Nikotinsäureamid (Nikotinamid), Nikotinsäure und Pyridinnukleotid-Coenzyme. Niacin wurde früher auch als Vitamin B3 bezeichnet. Es spielt besonders bei der Energieversorgung des Körpers eine bedeutende Rolle. Darüber hinaus trägt es der Regeneration der Muskeln, der Nerven, der DNA und der Haut bei.

L-Citrullin-Mallat
L-Citrullin ist eine Aminosäure welche in verschiedenen Obst- und Gemüsesorten vorzufinden ist und üblicherweise aus Äpfeln gewonnen wird. Citrullin werden Effekte der Aufrechterhaltung eines angemessener Stickstoffspiegels, Kontrolle wichtiger Stoffwechselprozesse  sowie einen erhöhten Energiespiegel und verzögerte Erschöpfung.

Beta Alanin [CarnoSyn]
Eine körpereigene, nicht-essentielle Aminosäure welche in vielen Booster-Supplements vorzufinden ist und für das “Kribbeln unter der Haut” bekannt ist. Es gehört zu den besten erforschten und gefragtesten Nahrungsergänzungsmitteln in der Sportnahrung.

Taurin
Eine natürliche, im menschlichen Körper vorkommende, Aminosäure, welche besonders durch den Einsatz in vielen Energydrinks populär wurde. Die tatsächliche Wirkung des Wirkstoffes ist bislang unklar, jedoch wird vermutet, dass die Aminosäure eventuell die Wirkung von Koffein verstärkt, da sie als Neurotransmitter im Gehirn dient.

Agmatin-Sulfat
Ein im Stoffwechsel natürlich entstehendes Nebenprodukt von Arginin, einer nicht-essentiellen Aminosäure, welcher die studienbelegte Wirkung einer Förderung der Freisetzung von Wachstumshormonen und folglich dem Muskelaufbau und Aktivierung des Immunsystems führt. Unter Sportlern beliebt für die „Pump“ Wirkung durch die Bildung von Stickstoffmonoxid, die Nährstoffe im Muskelgewebe zu verteilen.
Dieser Stoff war es, der das Aus für die Version 2.0 bedeutete und der Auslöser des Rechtssteits war.

Koffein
Dafür bekannt, dass es die mentale Leistungsfähigkeit steigert. Mehrere Studien haben gezeigt, dass Koffein die Schlüsselaspekte der kognitiven Funktion, die mit der Aufmerksamkeit in Verbindung stehen, fördert. Der Konsum von Koffein kann zu einer Steigerung der Aufmerksamkeit und gesteigerter Leistungsfähigkeit verhelfen, jedoch ist gleichzeitig eine relativ schnelle Gewöhnung des Körpers ebenfalls belegt worden.

Rhodiola Rosea
Bekannt als arzneilich wirksamer Inhaltsstoffe der Wurzel von Rosenwurz, welches die geistige und körperliche Leistungsfähigkeit steigert und das Langzeitgedächtnis verbessert.

Panax Ginsengwurzel
Extrakt aus der Panax ginseng (Stammpflanze), einer mehrjährige Staudenpflanze, welches harmonisierend auf Organismus wirkt, Leberstoffwechsel positiv beeinflusst, das Immunsystem stärkt, Anti-Stress-Effekte aufweist und als Kraftspender dient.

Ginkgo Biloba Extrakt
Seit einiger Zeit vermehrt in vielen Supplementen eingesetztes Extrakt des Ginkgo Biloba Baums aus Asien, dort als Symbol  für Lebenskraft, Fruchtbarkeit und Gesundheit. Die Pharmakologische Wirkung besteht unter anderem in der Förderung der Durchblutung, was natürlich zu einer Verbesserung der Fließeigenschaften des Blutes führt.

Schwarzer Pfeffer
Als Extrakt in der Medizin oftmals für Magen-Darm eingesetztes Mittel welches die Bildung neuer Fettzellen im Körper hemmt und die Bioverfügbarkeit zahlreicher Stoffe im Körper verbessert.

Die Nährwerte

img_20160109_102715.jpg

Geworben wird vor allem mit der Angabe von 6g Citrullin, 3,2g Carnosyn und 1g Agmatin pro Portion. Gegenüber seinem Vorgänger soll der Koffeinanteil um 50 mg gestiegen und auch das Niacin erhöht worden sein.

Löslichkeit und Geschmack

img_20160109_104523.jpg

 

Die Verzehrempfehlung lautet 18 g (2 Messlöffel) mit 400 ml kalten Wasser anmischen. Wir nehmen uns also einen Scoop zur Hilfe und öffnen schauen uns das Pulver mal an.

 

img_20160109_104830.jpg
18g Tunnelblick 2.0

Im Trockenzustand ist das Pulver teilweise leicht bröckelig, teilweise als feines Pulver weiß/orange/beige farbig. Der Geruch erinnert an die Apfelringe von Trolli. Wer ebenfalls „ausversehen“ zu stark am Pulver riecht, wird wahrscheinlich ebenfalls mit tränenden etwas tränenden Augen und Niesen beschert.

img_20160109_104616.jpg
Der eigentliche Scoop

Neben dem Pulver ist noch eine Tüte mit Trockenmittel und noch ein Messlöffel beiliegend. Wahrscheinlich war der Messlöffel gemeint…

 

img_20160109_105035.jpg

 

 

 

Das Getränk mit 18 g Tunnelblick 2.0 und 400 ml Wasser (und dem richtigen Scoop) in einem Bierkrug angemischt sieht folgender Maßen aus. Der Bierkrug übrigens wegen meinem schwarzen, für Fotos weniger geeignetem Shaker. Die Löslichkeit ist wie für Booster üblich gut, aber wieder nicht perfekt. Am Boden finden sich wieder Restbestände des Pulvers, welche jedoch beim Trinken „mit runtergespült“ werden.

Der Geschmack fällt im Vergleich zum Geruch etwas schlechter, aber nicht unerträglich aus. Die letzten Schlücke sind etwas unangenehmer da sich dort das Pulver anscheinend etwas konzentriert. Der Nachgeschmack ist ebenfalls nicht besonders berauschend, aber Booster sollen bekanntlich wirken als schmecken.

Wirkung

Wie immer kurze Info zu mir als Versuchskaninchen: 19 Jahre, davon 3 Jahre Kraftsport-Erfahrung, 1,74m, knapp 60 kg bei relativ geringem KFA. Aufgrund eigener Erfahrungen der relativ festen Überzeugung, dass der Placebo-Effekt bei vielen Pre-Workout Supplements eine wichtige Rolle spielt und ich somit stets mit einem Hauch gesundem Pessimismus die Booster teste.

Auf dem Programm steht Push Training, knapp 3 Stunden sein meinem Frühstück mit obligatorischem Kaffee vergangen. Den Booster leer getrunken heißt es mal wieder (mehr oder minder gespannt) abwarten.
Nach ca. 20 Minuten leichte Anzeichen von Kribbeln im Nacken.
Besonders motiviert, gepusht, aufgedreht wie Profuel es aufgrund der hohen Menge an Koffein verspricht, kann ich nicht bestätigen. Hier sei aber wieder erwähnt, dass ich ohnehin überdurchschnittlich viel Kaffee trinke und deshalb Koffein bei mir kaum mehr eine pushende Wirkung erzeugt.

Nach dem Aufwärmen konnte ich zu Beginn keinen Unterschied zum Training ohne Booster feststellen. Das Kribbeln wird kurzzeitig ein wenig stärker, klingt jedoch zum Ende fast komplett aus. Verglichen mit dem getesteten neuen F5 von NutraClipse beispielsweise ist der Effekt deutlich schwächer.

Einen Tunnelblick artigen Fokus kann ich nicht bestätigen und einen starken Fokus ebenfalls nicht. Zwar bin ich auf das Training konzentriert, aber auch in der Hinsicht haben mich andere Pre-Workout Supplements wesentlich mehr überzeugt.

Der Pump war zum Vergleich ohne Booster recht gut, aber mit Narc V2 von GN Laboratories aus dem letzten Test kann er nicht mithalten.

Bei der Kraft kann ich ebenfalls keine Steigerung feststellen.

Unangenehme Nebeneffekte wie der Durst beim ATP Boost von Weider oder auch Narc V2, gab es nicht.

Fazit und Preis-Leistung

Vielleicht hätte ich doch den größeren Scoop nehmen sollen…

Dem Namen macht der Booster meines Erachtens keine große Ehre. Gerade im Aspekt Fokus habe ich leider mehr erwartet. Der Pump war ganz gut und Nebenwirkungen gab es nicht. Geschmacklich ist der Booster für mich ebenfalls ins Mittelfeld zu positionieren.
Angeboten wurde der Booster wie auch seine aktuelle Version (Tunnelblick 2.1)  zu einem Preis von 39,95 €, der zunächst durchschnittlich klingt. Da die 360 g Dose jedoch mit der Verzehrempfehlung (welche wie bei mir beispielsweise sogar zu gering erscheint) gerade mal 20 Portionen enthält, kostet die Einzelne umgerechnet 2 € und damit meines Erachtens zu teuer. Vielleicht wirkt er bei Koffein-empfindlichen Menschen eher; ich werde wohl einige Scoops mehr das nächste Mal probieren. Auch wenn ich beispielsweise den Mitentwickler Mischa Janiec in Sachen Training vorbildlich und sympathisch finde, kann ich den Booster eher nicht empfehlen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: