Weider – Total Rush

Es ist Vormittag, das Wetter ist eher träge und es steht ein Brust-Trizeps Training auf dem Programm. Perfekt um einen Booster aus der Probenauswahl wie im letzten Test zu den Weider 32% Whey Waffer angekündigt auszuprobieren.

img_20151230_092132.jpg

 

Der Total Rush wurde 2014 in das Weider Sortiment eingeführt und ist entweder als Probe mit 25 g oder Dose à 375 g (15 Portionen) in der Geschmacksrichtung Cranberry.

 

Im Voraus sei gesagt, dass Boostersupplements lediglich zu einer Verbesserung des mentalen Teiles des Trainings beitragen können wodurch zu einem effektiveren und intensiveren Training beigetragen werden kann.
„Das Pulver besteht aus verschiedenen Blends, die unter anderem zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung, zur Steigerung der geistigen Leistungsfähigkeit und kognitiven Funktion, zur Förderung der mentalen Wachheit während intensiver Muskeltätigkeit zum Schutz vor oxidativem Stress beitragen.“
Weider Produktkatalog 2014/2015: Weider – Total Rush

Die Verzehrempfehlung für eine Portion ist mit 25 g des Pulvers
mit 300 ml Wasser
 angegeben und etwa 15-20 Minuten vor einem intensiven Training einzunehmen.

img_20151231_103619.jpg

 

 

Das Pulver im Trockenzustand ist leicht rötlich weiß und riecht ein wenig nach einer Beerenmischung. Die Löslichkeit ist, trotz der etwas verklumpten Probe, optimal: Mit einem Löffel kurz umgerührt ist das Pulver klumpenfrei aufgelöst und es entsteht das rosa/pinke Getränk. Ein Shaker wird hierzu also nicht unbedingt benötigt.

 

Geschmacklich fällt die Preiselbeere weniger süß und ein wenig chemisch aus. Insgesamt jedoch leckerer als die meisten bisher probierten Booster.

Inhaltsstoffeimg_20151230_092143.jpg

L-Citrullin Malat, Krea-Genic (Kreatinmonohydrat, Säureregulator:
Natriumcarbonate), Beta-Alanin, L-Arginin Base, L-Arginin AlphaKetoglutarat, Taurin, Maltodextrin, L-Tyrosin, Säuerungsmittel: Citronensäure; Aroma, L-Lysinhydrochlorid, Trennmittel: Siliciumdioxid; Vitamin C, Koffein, Süßstoffe: Acesulfam-K, Natriumcyclamat, Saccharin-Natrium, Sucralose; Säureregulator: Dikaliumphosphat; Eisen(III)Diphosphat, Niacin, Zinkoxid, Vitamin B12, Vitamin B6, Vitamin D, Farbstoffe: Azorubin, Patentblau V.

Nährwerte

25 g Pulver in 300 ml Wasser
Beta-Alanin 3300 mg
L-Arginin 4620 mg
L-Citrullin 3300 mg
L-Lysin 400 mg
L-Tyrosin 1000 mg
Eisen 7 mg
Niacin 16 mg
Vitamin B6 0,7 mg
Vitamin B12 1,25 µg
Vitamin C 200 mg
Vitamin D 1,25 µg
Zink 5 mg
Koffein 250 mg
Krea-Genic 3617 mg
–          davon Kreatin 3000 mg
Taurin 2000 mg

Im Vergleich zum Durchschnitt von Boostern weist der Total Rush recht gute Werte an Koffein, Taurin, Tyrosin und Niacin auf, welche vorwiegend dem Leistungssteigerungs-Effekt dienen.

Die Wirkung

Kurz zu mir: 19 Jahre alt, Fitnesserfahrung seit ca. 3 Jahren und eher weniger Masse bei geringem Körperfettanteil. Booster nehme ich nur sehr selten, aber 3-4 Tassen Kaffee täglich sind nicht unüblich.
Eingenommen wurde der Booster wie empfohlen 15 Minuten vor dem Training am Vormittag und ca. 2 Stunden nach dem Frühstück.

Eine gesunde Grundmotivation auf das Brusttraining war zwar da, aber ca. 10 Minuten nach der Einnahme nahm die Vorfreude auf das Training noch etwas zu.

Ein übermäßig starker Fokus und hörerer Puls als sonst konnte nicht vermerkt werden. (Die Pulswerte tracke ich während dem Training mit einem Messer). Das Training an sich war insgesamt ziemlich intensiv und ich war dauerhaft motiviert die Wiederholungen der Sätze progressiv zu steigern. Der Pump fiel dementsprechend recht gut aus, in der Brust mehr wie im Trizeps. Wie ich es auch bei anderen Boostern gemerkt habe, beginnt auch mit The Rush das Schwitzen früher als ohne das Supplement und eine leichte Appetitlosigkeit tritt ein, jedoch tritt gerade der letzte Aspekt nicht kategorisch bei jedem auf.
Nach dem Training ist die Wirkung auch schon wieder vollständig verflogen ohne einen plötzlichen „Crash“ zu verspüren.

Preis/Leistung und Fazit

Zu einem Preis von 39,99 € für die Dose mit 375 g Inhalt im Onlineshop kostet die Portion umgerechnet 2,67 € und ist meines Erachtens etwas teuer. Die Löslichkeit und der Geschmack sind optimal, die Wirkung jedoch eher mild. Wer eher einen kleinen Motivationsschub statt einem aggressiveren Booster sucht, ist mit dem Total Rush von Weider gut bedient. Der anschaulichen Zusammensetzung und Qualität der Inhaltsstoffe steht jedoch auch der etwas hohe Preis gegenüber.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Weider – Total Rush

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: