Bluedio Ci3

Drüber, drauf oder rein? Von 0-quasi unendlich teuer. Unterschiedlichste Qualitäten, Farben und Marken. Mit oder ohne Kabel. 2015 bereits 11,4 Mio. mal verkauft.
Kopfhörer. Sie gehören nach Smartphones sicherlich zu den meist genutzten Elektronikartikel des Endverbrauchers. Zurecht, denn statistisch hört jeder Dritte regelmäßig Musik und das meistens unterwegs. Auch beim Sport darf ein motivierender Titel für die eigene Motivation nicht fehlen, sei es offensichtlich beim Tanz, rhythmischen Sportarten, Joggen und auch im Fitnessstudio. Gerade hier ist es besonders störend unkomfortable Kopfhörer zu benutzen, doch die meist weniger geschmackliche Musik des Studios oder das Stöhnen der anderen Sportler sind nicht besser. Immer populärer werden deswegen kabellose Kopfhörermodelle, welche über Bluetooth mit dem jeweiligen Gerät verbunden werden.
Ein solches Sport-Modell namens Ci3 der Marke Bluedio schauen wir uns in diesem Test an. Die zum Unternehmen Guangzhou Liwei Electronics Co.,Ltd. gehörige Marke Bluedio bietet eine große Auswahl von unterschiedlichsten Kopfhörern und spezialisiert sich dabei zeitgemäß auf kabellose Modelle. In Deutschland sind über Amazon viele der Produkte zu vergleichsweise sehr attraktiven Preise zu finden.

Beim heutigen Modell Bluedio Ci3 handelt es sich um ein InEar Kopfhörer Modell, welches zwar ein Kabel zur Verbindung beider Ohrstöpsel hat, jedoch kabellos mit der jeweiligen Musikquelle verbunden wird.

Verpackung und Inhalt

Ein matt schwarzer Umschlag mit glänzenden Kopfhörern und dezenten Aufschriften auf der Vorderseite, Spezifikationsangaben in 8 verschiedenen Sprachen an den Seiten sowie ein Überblick über die Hauptmerkmale und -funktionen der Kopfhörer verleihen dem Kunden einen ersten positiven Eindruck. Ein „Original-Produkt Siegel“ mit einem Verifikationscode wertet das Gesamtbild auf.

Innen befindet ein, für Kopfhörer eher unüblich, schicker schwarzer Karton mit Magnetverschluss mit den ordentlich verpackten Kopfhörern, Gebrauchsanweisung in acht verschiedenen Sprachen, sowie einem schwarzen Etui aus Neopren mit einem USB- auf MikroUSB Ladekabel und zwei zusätzlichen Paar Ohrstöpsel.

 

img_20151127_200525.jpg

 

Design und Verarbeitung

 

Die Farbkombination aus silber und schwarz, ohne vieler Aufdrucke oder Muster, lassen die Kopfhörer insgesamt dezent wirken.

 

Am schwarzen flachen Kabel mit einer Länge von etwa 50 cm ist näher img_20151127_200551.jpgzum rechten Ohrhörer die ebenfalls schwarze Fernbedienung aus Plastik angebracht. Auf dem Bedienelement finden sich eine LED Leuchte, zwei Lautstärketasten, ein Play/Stop Knopf sowie ein Mikrofon. Die Ohrhörer selbst sind jeweils mit R oder L gekennzeichnet und in einem glänzenden silber gehalten. img_20151127_200655.jpgAuf beiden Seiten findet sich ein Bluedio-Schriftzug sowie ein kleiner schwarzer Ring als Farbakzent. Optisch unterscheiden sich beide Seiten abgesehen von der Beschriftung, nicht, jedoch ist am rechten Hörer der MiniUSB Anschluss geschickt unter der kreisförmigen Platte mit dem besagten schwarzen Ring versteckt. Fixiert wird die Abdeckung durch ein kleines Gummi. Auch nach mehrmaligem Öffnen schließt die Abdeckung wieder lückenlos und sicher.img_20151127_200802.jpg
Die weißen Silikonstöpsel in ihrer speziellen „Segelform“ dienen einem sicheren Sitz während aktiver Bewegung, ohne die Ohrhörer in den Ohrkanal zu drücken. Insgesamt werden die Stöpsel in drei unterschiedlichen Größen geliefert. Das Gesamtgewicht beträgt gerade mal 16 Gramm und fällt somit beim tragen praktisch nicht auf.
Insgesamt ist das Produkt gut verarbeitet und es fallen keine potentiellen Schwach-/ Bruchstellen auf. Das flache Kabel dient dazu dem Verheddern und Knoten vorzubeugen und damit das Kabelinnere zu schonen.

Funktionen und Bedienung

Zum erstmaligen Verbinden der Kopfhörer muss zunächst die Bluetooth-Funktion auf dem Smartphone (oder jeweiligen Gerät) aktiviert werden. Durch gedrückt halten des mittleren Play/Stopp Knopfes auf der Fernbedienung meldet sich nach 6 Sekunden eine weibliche Stimme mit „Power On“ und anschließend „ready to pair“. Auf dem Smartphone erscheinen die Kopfhörer als „Ci3“ und fragt nach dessen Auswahl die Bestätigung zum Verbinden. Jetzt meldet die Dame: „Pairing completed. Device connected“ und anschließend ein kurzer Signalton. Zum Ausschalten wird ebenfalls die selbe Taste längere Zeit gedrückt gehalten und mit „Power Off“ signalisiert. Beim erneuten Verbinden mit dem Smartphone pairen sich die Geräte ohne die Bluetooth-Geräte Suche automatisch und sofort.
Die Musikwiedergabe kann bei verbundenen Kopfhörern über die Fernbedienung gesteuert werden. Die Lautstärketasten regulieren die seperate Lautstärke der Kopfhörer (nicht die des Smartphones).Auf die Maximallautstärke wird bei erneutem „+“-Drücken ebenfalls durch die Stimme mit „Maximum Volume“ hingewiesen. Die Titel lassen sich durch längeres Drücken der Lautstärkeregler wechseln.
Doppeltes Drücken der mittleren Taste wählt die zuletzt angerufene Nummer. Wird man angerufen, kann über die selbe Taste durch kurzes Drücken der Anruf entgegen, oder durch gedrückt halten abgelehnt werden. Neben dem Klingelton des Smartphones meldet die Dame „incoming call“. Längeres Drücken der Taste aktiviert vor der dem Ausschalten die Sprachsteuerung auf dem Gerät.
Zum Telefonieren reicht das Mikrofon sicher aus. Der Gesprächspartner versteht einen klar und deutlich, jedoch sollte sich das Kabel am besten vorne rum gelegt werden.
Im eingeschalteten Zustand blinkt die blaue LED Leuchte in regelmäßigen Abständen. Werden die Kopfhörer über den MikroUSB Port zum aufladen angeschlossen, leuchtet sie durchgehend und erlischt bei vollständig geladenem Akku.

Praxistest und Tonqualität

Die Kopfhörer sitzen wegen dem geringen Gewicht und der speziell geformten Silikon Ohrstöpsel angenehm im Ohr. Im Gegensatz zu anderen InEar Sportkopfhörern drücken die Ohrhörer nicht unangenehm img_20151127_200845.jpgins Ohr rein. Sowohl bei moderater Bewegung als auch beim Joggen sitzen die Kopfhörer sicher. Die ebenfalls besonders geformten Stöpselenden sorgen für einen direkt ins Ohr gerichteten Tonausgang.

Die Funktionen der Musik- und Anrufsteuerung funktionieren wie beschrieben und zuverlässig. Das Telefonieren über die Kopfhörer ist möglich aber definitiv Geschmackssache.
Die Tonqualität der Kopfhörer ist im Vergleich zu anderen InEar Modellen wirklich gut. Verfügt das Smartphone noch über einen justierbaren Equalizer, kann ein sehr angenehmes und sauberes Klangbild erzeugt werden. Die Höhen klingen gut, Bässe sind verglichen zu OnEar Kopfhörer selbstverständlich ein wenig schwächer. Insgesamt aber sehr zufrieden stellend!

Fazit

Die Kopfhörer Beschreibung verspricht auf keinen Fall zu viel: Ein angenehmer und sicherer Sitz der Kopfhörer, ein sauberer Klang, eine vernünftige Fernsteuerung sowie ein gelungenes Design wobei Letzteres sicherlich subjektiv zu werten ist, mir die Kopfhörer persönlich aber sehr gefallen. Für besonders gelungen halte ich den praktisch versteckten Mikro-USB Anschluss. Das umfangreiche Zubehör welches keines Falls üblich für In Ear Kopfhörer ist, runden das Gesamtbild positiv auf.
Einen weiteren Pluspunkt verdient auch die weibliche akzentfreie Stimmaufzeichnung, welche, wie ich selber überzeugt wurde, nicht selbstverständlich ist ;-).

An dieser Stelle vielen Dank an das Team von Bluedio für das zur Verfügen stellen der Kopfhörer!

Advertisements

Ein Kommentar zu „Bluedio Ci3

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: