Tonor Kondensator-Mikrofon

Genau rechtzeitig zum Vorhaben demnächst auch Video-Reviews zu drehen, können wir uns in diesem Test das nötige Equipment anschauen.

Von der uns aus einem vergangenen Test bekannten Marke Tonor dürfen wir uns das professionelle Kondensator-Mikrofon mit USB-Schnittstelle unter die Lupe nehmen. Das Mikrofon ist bei Amazon in der Variante mit 3,5 mm Klinkenanschluss und wie in unserem Fall mit USB-Anschluss erhältlich.

Unboxing

In einem weißen Umschlagkarton liegt die schwarze Box mit dem Marken-Logo „Tonor“ verpackt. Innendrin findet sich gut gepolstert ein Stativ, das Mikrofon und eine Garantiekarte.

IMG_20151106_162636

Design und Äußeres

IMG_20151106_162710

Das schwarze Stativ mit drei Standfüßen misst zusammengeklappt ca. 19,5 cm in der Gesamtlänge und ist aus Kunststoff. Der Mikrofonadapter lässt sich in einer Ebene um 180° wenden, ist aber ansonsten fixiert. Trotz der leicht gummierten Stativfüße-Enden rutscht es auf der Tischoberfläche, ist aber an sich für die gedachte Verwendung recht stabil.

Das Mikrofon misst in der Gesamtlänge gerademal 13,5 cm und an der breitesten Stelle 4cm. Das geringe Gesamtgewicht von unter 300g lässt das Mikrofon weniger hochwertig erscheinen. Die schwarze Kunststoffoberfläche ist um einen durchgehenden orange-farbenden Streifen und Unterseite ergänzt. Der Kabelanschluss ist rot und lässt sich nicht ausstöpseln. Das silberne Gitternetz wie auch das gesamte Produkt selbst sind gut verbaut und weisen keine Bewegungsfreiheit oder sonstige Mängel auf. Auf einer Seite ist ein silbernes Segment mit der Aufschrift „Condenser Microphone“ und dem Markenzeichen eingefügt.
Das schwarze Kabel wie auch der USB-Anschluss sind unauffällig und sauber verarbeitet und misst ca. 165 cm in der Gesamtlänge.

FunktionIMG_20151106_162853

Das Mikrofon in das Stativ gesteckt und den USB-Stecker angeschlossen ist es nach dem Plug and Play System bereits einsatzbereit. Auf dem Laptop mussten keine weiteren Treiber installiert werden und das Mikrofon wurde als Haupt-Tonaufnahmequelle verwendet. Die Empfindlichkeit ist mit 55dB – 2dB angegeben.

Sprachaufzeichnungen gelingen wenn man nahe ins Mikrofon spricht angemessen gut. Bei einer Musik-oder Gesangsaufzeichnung stößt das Mikrofon jedoch an seine Grenzen.
Um sich ein eigenes Bild zu machen, hier 2 exemplarische Aufnahmen. Den Gesang habe ich Euch erspart 😉

Hier finden sich eine Sprachaufzeichnung und eine Gitarrenaufnahme.

Fazit

Das Kondensator-Mikrofon von Tonor ist sicherlich nicht die beste Wahl für eine professionale Tonaufzeichnung. Für den Hobbygebrauch zum Aufzeichnen eines Podcasts beispielsweise ist das Gerät gut geeignet. Zu einem Preis von 25,99€ aktuell, wird man den kauf nicht bereuen.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Tonor Kondensator-Mikrofon

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: