Matcha crema & Matcha lemon – 2 neue Eisteegetränke von TeeGschwender

Zwei brandneue Getränke und zwei unterschiedliche Erfahrungen.

Der klassische Matchatee aus Japan wird zur Zeit dank seiner zahlreich gelobten Eigenschaften als gesunder Energiebooster in Europa und Amerika immer beliebter. Bereits in einem vergangenen Test, habe ich ein Instant-Matchagetränk testen können und bin dadurch erstmals auf den Tee persönlich gekommen. Seit dem habe ich ihn einige Male in der klassischen traditionellen Form getrunken, jedoch ist die zieht sich die Zubereitung ziemlich in die Länge und auch der Preis der echten Teeblätter ist nicht von schlechten Eltern.

Bei diesen Produkten handelt es sich um eine völlig neue Idee und Variante von Matchatee, nämlich in Form von Eistee in bereits abgefüllten 0,33l Tetrapacks bei TeeGschwender. TeeGschwender bietet ein breites Produktsortiment verschiedener Teesorten online, sowie in mehreren Filialen an und führt in kommender Zeit die getesteten Eisteegetränke ebenfalls ein. Bereits jetzt sind im Portfolio Matchaprodukte wie Matcha Latte To Go zum Selbstaufschlagen zu finden.

Der Eistee ist in zwei verschiedenen Sorten verfügbar:

Matcha crema aus cremigem Bio-Sojadrink mit der angenehm herben Frische von Matcha und einem Hauch Vanille
sowie
Matcha lemon, ein herber Matcha-Eistee mit spritzig-erfrischendem Zitronensaft und einem Hauch Ingwer.

Vergleichbare Produkte habe ich bisher nicht gesehen und kenne den Tee auch nur in reiner „warmen“ zubereiteten Form. Beide Varianten sind vegan und wie bereits erwähnt in Tetrapackform erhältlich. Diese erscheint schonmal recht praktisch, da man so logischerweise das Getränk auch unterwegs trinken kann, wie im Test auch geschehen, aber dazu später mehr.

Zutaten und Nährwerte
Matcha crema – Bio-Soja-Grünteegetränk mit Vanillegeschmack Vegan (ohne Milch)

Diese Bezeichnung auf der Vorderseite aufgefunden, schauen wir uns mal die Zutatenliste an:
Soja Drink (aus 7,5% Sojabohnen), Agavendicksaft, Matchapulver (0,5%; gemahlener grüner Tee), Verdickungsmehl: Guarkernmehl, natürliches Vanillearoma.

Sonst nichts, und genau Das fällt an dieser Stelle schonmal positiv auf. Keine auffälligen Chemiekalien und Ziffern-Buchstabenfolgen mit versteckten Inhaltsstoffen, keine künstlichen Süßungsmittel und sogar Agavendicksaft statt Einfachzucker! Der Anteil von 0,5% Matchapulver ist selbstverständlich nicht allzu groß, aber das müsste man dem Geschmack nach beurteilen. Schaut man auf den Koffeingehalt, so ergibt sich bei 3-4% Koffeingehalt des reinen Matchatees für das gesamte Getränk ungefähr 56mg des Koffeins. Zum Vergleich der normale Kaffee je nach Stärke auch um die 60mg. Der Tee in reiner Form würde selbstverständlich eine höhere Konzentration aufweisen, aber das sei nur am Rande erwähnt.

Die Nährwerte auf 100ml(verkürzt)
Energie               55 kcal
Fett                    1,9 g
Kohlenhydrate   6g
Eiweiß                3,4g

Meines Erachtens eine wirklich ansehliche Zusammensetzung: Ein vollwertiges Produkt mit einem niedrigen Fettgehalt, Kohlenhydraten in Maßen und dank des Sojagetränks auch noch ein wenig Eiweiß.

Matcha lemon – Bio-Grünteegetränk mit Zitronengeschmack vegan

Bio-Grüntee (Matcha) Getränk mit Zitronengeschmack. Fruchtgehalt: 2,8%. Zutaten: Wasser, Agavendicksaft, Zitronensaft (2,8%) Matchapulver (0,4%; gemahlener grüner Tee), Ingwerextrakt, Antioxidationsmittel: Ascorbinsäure.

Auch hier finden wir nichts verdächtig chemisches und einen ähnlichen Matchagehalt wie bei der Crema-Variante. Einen Unterschied macht natürlich der Sojamilchgehalt beim ersten Getränk, welcher sich auch in den Nährwerten wiederspiegelt.

Es sei noch zu erwähnen, dass die Zutaten bei beiden Getränken aus ökologischem Landbau stammen.

Die Nährwerte auf 100ml(verkürzt)
Energie               22 kcal
Fett                       0 g
Kohlenhydrate    4,8g
Eiweiß                   0g

Während wir bei der Crema-Variante noch einen Anteil an Eiweiß und Fett finden, besteht diese Sorte ausschließlich aus einem geringen Teil an Kohlenhydraten und weist damit auch nur einen sehr kleinen Energiegehalt auf. Deutlich kalorienärmer als jeder sonstige überzuckerte Eistee oder sogar Fruchtsaft (abgesehen von Lite-Varianten mit Zutatenlisten für Chemiker)

Der Geschmack

Wie die erste Zeile des Berichts schon verrät, stoßen wir hier auf zwei verschiedene Erfahrungen…
Beginnen wir wieder mit dem Matcha crema. Wie auf der Verpackung beschrieben das Getränk gut durchgeschüttelt wurde der Eistee unterwegs als kleine Zwischenmahlzeit gekostet. Die Kombination von Sojamilch mit Matcha ist wirklich gewöhnungsbedürftig und trifft nicht ganz unseren Geschmack. Eine ganz leichte Vanillenote lässt sich rausschmecken aber der Geschmack von Sojamilch dominiert deutlich. Der Matchatee kommt ebenfalls nicht zu stark aber auch nicht zu schwach zur Geltung, aber insgesamt eben nicht unser Favorit. Auffällig ist das starke Sättigungsgefühl durch das getränk, welches man von Eistee sonst nicht kennt.

Der Matchalemon dagegen hat uns sehr überrascht. Nach dem ersten versuch blickten wir selbstverständlich ein wenig skeptisch auf das Getränk aber tatsächlich handelt es sich um einen persönlich sehr frisches und lecker empfundenes Getränk mit einer angenehmen Zitrusnote. Der Matchaanteil kommt hier weniger zur Geltung da der Zitrusgeschmack dominanter ist, aber dennoch lässt sich seine typische Note schmecken. Besonders gut macht sich auch die nicht zu starke Süße des Getränks wie man es von üblichen Eistees kennt. Hier hat es also voll unserem Geschmack getroffen! Das Sättigungsgefühl wie bei der crema Variante kommt hier jedoch weniger zur Geltung. Möglicherweise liegt das am Sojamilchanteil wie auch an der Nährwertzusammensetzung.

Fazit

Der MatchaTee in Form von Eistee ist eine völlig neue und interessante Form des Getränks und so erstmals auch zum Genuss unterwegs möglich. Beide Sorten sind von den Zutaten und Nährwerten besonders natürliche und hochwertige Produkte und unterscheiden sich auch geschmacklich deutlich zu anderen Eistees sowie untereinander. Selbstverständlich ist der Geschmack nicht objektiv zu beurteilen und so ist die lemon Variante in diesem Hinsicht unser eindeutiger Sieger. Als Koffeinlieferant ist das Getränk besonders hinsichtlich der Natürlichkeit sehr zu loben.
Wie bei jedem Test sei das Preis-Leistungsverhältnis auch diesmal betrachtet und wie die meisten schönen Dinge im Leben haben diese ihren Preis. Ein Getränk wird voraussichtlich 3€ kosten und ist demnach kein günstiger Drink für jeden Tag. Besonders für mich als Student bleibt das Getränk auf jeden Fall ein exklusiver Genuss welchen man sich das ein oder andere mal verdient gönnen darf! 🙂

An dieser Stelle ein herzlicher Dank an das Team von TeeGschwendner für die Bereitstellung der Produkte und die Teilhabemöglichkeit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: